Willkommen, Ihr habt die Seite gefunden, wo ich mehr über mich preisgebe (jedoch nicht alles ^^). Ein paar Geheimnisse braucht der Mensch. Jedoch die Standard Daten, werden niemanden umbringen.

Geboren wurde ich in Köln, im Februar 1981 waren meine Eltern stolzer Besitzer eines dritten Kindes. Nicht wirklich gewollt, aber so was habe ich halt ignoriert. Die erste Begegnung ist somit jetzt, bei der Erstellung dieses Segments meiner Website 36 Jahre her. Mittlerweile lebe ich dort, wo die meisten Urlaub machen. Im schönen Bayernland. Und bevor meine Umgebung mir nun den Hals umdrehen, es ist Oberfranken. Nicht Bayern, sondern FRANKEN. Wie oft musste ich denen Mitteilen das Franken in Bayern liegt. Naja bin selbst kein Geographie AS, aber die Grenzen auf dem Atlas sind klar sichtbar.

Warum bin ich hier? Wie sich das die meisten denken können, war auch hier eine Frau dran Schuld. Wobei die Entscheidung natürlich bei mir war. Wo die Liebe halt hinfällt, hier war es Bayern. Einen Steckbrief habe ich natürlich auch vorbereitet, dass verkürzt das lesen ungemein.



Vorname: Rainer
Geburtstag: Februar 1981
Wohnort: Köln
Alter: 36 lange Jahre
Geburtsort: Kinderkrankenhaus Köln - Niehl
Interessen: Malteser
Medizin
Science Fiction
Action
Basketball
Essen
Freunde
Wissen
und vieles mehr...
Aussehen: Vollschlank
Europäisch
kurze Haare (meist ^^)
Blaue Augen
meist freundliches Auftreten
Größe: Nach der letzten Messung: 175 cm
Stärken: Meine Ruhe
Wissen
Freundlich
Kann gut zuhören
Fantasie im Kopf ohne Ende
Schwächen: Meine Ruhe
Wissen
Stur
Fantasie im Kopf ohne Ende
Habe die Neigung Menschen zu helfen,
denen man nicht mehr helfen kann.


Wie Ihr sehen könnt, ich bin ein ganz normaler Typ, der sein Leben einigermaßen im Griff hat. Man versucht halt was man kann. Was sich größtenteils geändert hat, seit dem ich hier wohne ist:

Besonders stolz bin ich jedoch auf meine Verlobte und bessere Hälfte Kiara. Kennengelernt haben wir uns voll Romantisch... Im Internet :D

Vielleicht wäre ich schon weitaus früher in Bayern gelandet, wenn ich nicht so unglaublich dämlich gewesen wäre. Wenn Ihr Euch nun fragt warum? Ist das eine verdammt gute Frage. Sehr oft hatten wir Kontakt gehabt. Kennengelernt bei einem Star Trek Online Rollenspiel, welches heute noch existiert und den Namen Play Star Trek wo ich Sicherheitsoffizier war und sie einfach nur aus Lust und Laune an diesem Tag mitgespielt hatte. Die Unterhaltung die unsere Charaktere hatten, war so interessant, dass wir uns dachten, dass muss im ICQ Chat weiter ausgeführt werden. (Wer hier jetzt an was Pornografisches denkt, denkt völlig falsch!!!) Später tauschte man Nummern aus und telefonierte.

Wer nun denkt, klingt nett und schön, aber wo ist Rainers Dummheit? Die Antwort folgt direkt. Da ich damals mein Handy verloren hatte, kaufte ich mir ein neues, jedoch die Telefonnummer von Kiara war natürlich weg. So entstand ein halbes Jahr Pause. Dann hatte man wieder Kontakt, schnell auch wieder per Handy. Wie es so kam, dauerte es wieder nicht lange, bis der Kontakt wieder abbrach. Man dachte hier noch nicht an Liebe, sondern normale Freundschaft. Wie es genau dazu kam, dass ich, wo ich fünf Wochenlang in Bremen lebte wieder Kontakt mit Kiara hatte, weiß ich nicht mehr genau. Jedoch die nettigkeit, die Telefonate bei Problemen, die ich durch die Arbeit hatte und auch in ihr umherrschwirrten brachten uns schon Freundschaftlich nahe zusammen.

Das Finale war im November 2011, wo sie mir mitteilte, wenn ich doch einkaufen gehe, könne ich ihr ja was mitbringen. Man bedenke ich wohnte in Köln und Kiara dieser Zeit in Augsburg. Jedoch kennen wir doch alle die Werbung: "Bring mir was schönes mit. Was spannendes, was zum Spielen und Schokolade!" 'Zitat der Werbung von den Überraschungseiern.' Nun ich nahm es ernst und kaufte ihr zwei Ü-Eier. Schnitt eine Eierpackung auf, damit die Schokoladeneier eine gewisse Standhaftigkeit hatten, packte es in Luftpolsterfolie, steckte es in ein Paket, verschloß es regelrecht mit Panzertape, klebte einen Adressaufkleber drauf und schickte es nach Augsburg. Nach Auskunft meiner süßen, war das der Moment, wo sie nicht mehr... NICHT an mich denken konnte :D. Ihre Mutter freute sich ebenso, denn sie bekam eines der Ü-Eier ab.

Ich habe es nach meiner Meinung danach niemals mehr geschafft, so süß zu sein. Naja fragen Sie nicht Kiara, dies ist rein meine Meinung. Jedoch ist dies die Geschichte, wie es dann dazu kam Urlaub in Bayern zu machen und dann zu merken... Hmm, man kann super miteinander auskommen. Mutter mag mich, ich mag sie, Mutter hatte Platz in der Wohnung und meine Mutter? Sie war froh mal Urlaub von mir zu haben :D. Das daraus mittlerweile 6,5 Jahre wurden, war nicht geplant :)

Sollte ich mehr erzählen, oder jemand einen Tipp haben möchte, wie man die Ü-Eier Überraschung durchführt. Zögert nicht klickt einfach HIER und stellt mir einfach Fragen. Ich bin fast für jeden Spaß zu haben, auch was Fragen angeht. Aber ich beantworte auch nicht jede kleinigkeit aus meinem Leben ;).

Habe die Freude.

Euer Rainer